TIPP

Google Ads Skript: Search Terms Must Match - ausprobieren!

Dieses Script schafft zum einen völlig neue Möglichkeiten der Google Ads Account-Optimierung und bringt andererseits die alten Keywords-Optionen "exakt passend" und Wortgruppe zurück, wenn man möchte. Nicht nur für Suchkampagnen sondern auch für Shopping-Kampagnen kann man mit diesem Script Keywords definieren, zu denen Suchanfragen passen müssen.

 Beispiel Einsatzbereiche

Brand-Kampagnen rentabler machen

  • Problem: In Brand-Kampagnen sind die Gebote in der Regel hoch, weil man ganz oben stehen möchte. Das freut Google und da faktisch alle Keyword-Optionen inzwischen mehr oder weniger weitgehend passend sind, werden immer mehr Suchanfragen in Brand-Kampagnen ausgespielt, die den Markennamen gar nicht enthalten.
  • Lösung: Das Skript Search Terms Must Match überwacht die Suchanfragen und ergänzt für Suchanfragen, die nicht zu den definierten Keywords passen, automatisch negative Keywords.

Standard Shoppingkampagnen für hochpreisige Produkte

  • Problem: Sie möchten Shopping-Anzeigen nur dann schalten, wenn in der Suchanfrage einer Ihrer geführten Markennamen vorkommt. Allgemeine Suchanfragen wie "rote Schuhe" oder "Ledertasche" fressen Ihr Budget nur auf.
  • Lösung: Sie definieren eine negative Keywordliste mit Markennamen und nutzen Sie als "positive Keywordliste". Wenn Suchanfragen in der Shopping-Kampagne zu keinem dieser Keywords in der Liste passen, kann das Skript automatisch ausschließende Keywords hinzufügen und/oder Sie per E-Mail benachrichtigen, welche Suchanfragen mit mehr als x Klicks vielleicht ausgeschlossen werden sollten.

Suchanfragen in die richtigen Anzeigengruppen leiten

  • Problem: Die Suchanfragen passen zu Ihren Produkten, aber die Anzeigen oder die Landingpage sind oft nicht ideal in der von Google gewählten Anzeigengruppe.
  • Lösung: Definieren Sie als pausierte (!!) Keywords (Beispiel) in Anzeigengruppen welche Worte in Suchanfragen vorkommen sollten. Über abweichende Suchanfragen mit mehr als x Impressionen informiert Sie dieses Skript.
    Dann können Sie diese ausschließen, die Positivliste erweitern oder für diese Suchanfragen neue Anzeigengruppen erstellen.


Richtig eingesetzt bietet dieses Google Ads Script völlig neue Möglichkeiten der Google Ads Optimierung!

 Beispiel Alarm-Email

Bis zu 100 Suchanfragen, die nicht zu den definierten Filter-Keywords passten, werden in der E-Mail mit wichtigen Kennzahlen aufgeführt. Die komplette Liste findet man in einer Google Spreadsheet-Datei.
Die Tabelle kann man direkt aus der E-Mail heraus kopieren und im Google Ads Editor einfügen. So kann man komfortabel und schnell manuell bestimmen, welche ausschließenden Keywords ergänzt werden sollen.

Google Ads Script <nw>Search Terms Must Match</nw> Alarm Email

 Informieren und/oder automatisch ausschließen

Sie können einstellen, ob das Skript Sie nur informieren soll, wenn Suchanfragen mit mehr als x Impressionen oder Klicks nicht zu den definierten Kriterien passen oder ob direkt ausschließende Keywords als exakt passend eingebucht werden.

 [Exakt passend] und "Wortgruppe" im ursprünglichen Verhalten zurückbekommen

Wenn Sie das Skript einfach mal ausprobieren möchten, bevor Sie sich näher mit den Einstellungsmöglichkeiten beschäftigen, empfehlen wir das folgende Vorgehen. Damit erhalten Sie quasi das ursprüngliche Verhalten von [exakt passend] und "Wortgruppe" zurück. Angenommen, Sie haben diese Keywords in einer Anzeigengruppe:

  • [adwords agentur]
  • "google ads agentur"
  • google ads optimierung

Dann wird das Skript Sie über alle Suchanfragen mit mindestens 50 Impressionen und mindestens 3 Klicks informieren die passen würden, wenn es sich um NEGATIVE Keywords handeln würde. Wenn man das Skript von "informieren" auf "automatisch negative Keywords einbuchen" umstellt, hätte man quasi wieder das alte Verhalten von [exakt passend] und "Wortgruppe" zurück. 'weitgehend passend' wird jedoch wesentlich restriktiver als es normalerweise ein aktives Keyword ist (halt so, wie sich ein ausschließendes, weitgehend passendes Keyword verhält).

  1. Anmelden / einloggen

    Die Anleitung erfolgt passend für Ihr Konto inkl. kontospezifischer Links etc. Daher ist es notwendig, dass Sie sich vorher einloggen bzw. anmelden.

    Anmeldung

    Hier können Sie sich für den Ads Scripts Store mit den kostenfreien Google Ads Skripten anmelden:
    Zur Anmeldung für dieses und weitere, kostenlose Google Ads Skripte

    Einloggen

    E-Mail Adresse:
    Passwort:

  2. Installieren Sie das Skript (siehe unten).
  3. Starten Sie einmal das Skript, damit in Ihrem Config-Spreadsheet automatisch das Sheet mit den Parametern für dieses Skript erstellt wird.
  4. Gehen Sie ins Config-Spreadsheet (Link nach Login) in das Sheet "SearchTermsMustMatch"
  5. Stellen Sie in der Default-Zeile (in der Spalte A steht "default") "execute" auf FALSE (oder FALSCH)
  6. Gehen Sie in die Zeile von dem Google Ads Konto, mit dem Sie das Skript ausprobieren möchten. Stellen Sie dort in der Spalte execute den Zelleninhalt auf TRUE bzw. WAHR.
  7. Gehen Sie in der selben Zeile zu campaignNamesPattern und geben dort den Namen einer Kampagne ein (zum Beispiel den der Brand-Kampagne).
  8. In der selben Zeile bitte noch mustMatchActiveKeywords auf TRUE/WAHR stellen.
  9. Starten Sie das Skript noch einmal. Nach einiger Zeit erhalten Sie eine E-Mail mit Suchanfragen, die nicht zu den von Ihnen definierten Keywords passen.
    Sollte das Skript nicht in 30 Minuten durchlaufen und im Sheet in der Spalte @completed eine entsprechende Fehlermeldung erscheinen, so enthält die Kampagne mit den gegebenen Einstellungen zu viele Suchanfragen. Dann versuchen Sie bitte als Schnelllösung unter minMetrics_click den Wert so weit zu erhöhen, dass das Skript durchläuft.

 Beispiel Skript-Konfiguration

Link zum Demo-Konfigurationssheet für SearchTermsMustMatch.

 Neue Keyword-Optionen + pausierte Keywords als Filter

>>> Pausierte Keywords als "positiv Filter"

Google Ads Skript <nw>Search Terms Must Match</nw> positve Keywords

Angenommen, Sie haben in einer Anzeigengruppe diese Keywords definiert. Dann können Sie jetzt das Skript so konfigurieren, dass Suchanfragen dahingehend überprüft werden, ob sie zu den aktiven und/oder pausierten Keywords matchen.

Option "enthält" mit _ davor und dahinter

Ein Unterstrich vor und hinter einem Wort bedeutet, dass der Text dazwischen irgendwo in der Suchanfrage vorkommen muss.

_foto_ _voltaik_ _bestell_ würde also zu folgenden Suchanfragen passen.

  • günstig fotovoltaikanlagen bestellen
  • wo anlage für foto voltaik bestellen
  • Vorbestellung fotovoltaik Anlagen

Auf diese Weise ist es bei den definierten Keywords egal, ob "Photovoltaikanlage" zusammen oder getrennt, mit "ph" oder mit "f" geschrieben wird und ob jemand "bestellen", "bestellung", "vorbestellung", "kauf" oder "kaufen" schreibt.
"fotovoltaikanlage zu VERkaufen" würde jedoch auch passen. Man sollte also auch bei Nutzung dieses Skripts die Suchanfragen überprüfen und sich nicht darauf verlassen, dass das Skript immer gut von böse unterscheiden kann.

Option "beginnt mit" mit _ dahinter

_foto_ _voltaik_ kauf_ (ohne _ vor kauf) hätte somit verhindert, dass "fotovoltaikanlage zu VERkaufen" als zulässige Suchanfrage betrachtet worden wäre, da "verkaufen" nicht mit "kauf" beginnt. Allerdings wäre dann die Suchanfrage "fotovoltaikanlagenkauf" beanstandet worden, da kein Wort der Suchanfrage mit "kauf" beginnt.

Option "endet mit" mit _ davor

Dies funktioniert analog zu "beginnt mit"

Optionen weitgehend passend, Wortgruppe und exakt passend

Diese Optionen funktionieren so, wie es früher einmal war und heute noch bei ausschließenden Keywords der Fall ist.
Es gibt jedoch die Einstellungsmöglichkeit bei aktiven Keywords so zu tun, als hätten alle aktiven Keywords die Option weitgehend passend oder "enthält" (für alle Worte eines Keywords).

 Konfiguration in Google Ads und/oder dem Config-Sheet

Bei Shopping-Kampagnen kann man leider keine Keywords definieren. Hier kann man die "Filter-Keywords" entweder im Namen der Anzeigengruppe angeben, oder im Config-Sheet.

Filter-Keywords im Namen der Anzeigengruppe mit ASMmm:

Keywords im Namen der Anzeigengruppe

Das Skript Search Terms Must Match sucht nach Anzeigengruppen, die "ASMmm:" enthalten. Nach dem Doppelpunkt kann man verschiedene Dinge definieren. In diesem Beispiel wären das:

  • @: Informiere per E-Mail über Suchanfragen mit mehr als x Impressionen/Klicks (wird im Config-Sheet definiert), die nicht zu den Filter-Keywords passen.
  • +: Ergänze automatisch exakt passende Keywords für Suchanfragen mit mehr als x Impressionen/Klicks, die nicht zu den Filter-Keywords passen.
  • {...}: Die Suchanfragen müssen zu diesen Filter-Keywords passen. Zum Beispiel:
    "gucci handtaschen", "bags von gucci", "gucci xyz rucksack" oder "gucci xyz rucksäcke"
    Beanstandet würden jedoch alle Suchanfragen die das Wort "gucci" nicht enthalten. Ferne muss noch "tasche" oder "rucks" in der Suchanfrage vorkommen oder ein Wort, dass mit "bag" beginnt.
  • Während es in Suchkampagnen gut funktioniert Google mit ausschließenden Keywords Google zur richtigen Anzeigengruppe für bestimmte Suchanfragen zu leiten, sollte man dies in Shopping-Anzeigen unserer Erfahrung nach nicht übertreiben. Wir freuen uns über Erfahrungsberichtet!:-)

Filter-Keywords im Config-Sheet definieren

Alternativ ist es auch möglich eine Liste mit Filter-Keywords im Config-Sheet zu hinterlegen und zu definieren, für welche Kampagnen oder Anzeigengruppen diese gelten sollen.

 Anzahl der Suchanfragen begrenzen

Es ist wichtig die Einstellungen so zu wählen, dass das Skript in der von Google begrenzten Zeit von 30 Minuten durchläuft. Dafür kann es notwendig sein Suchanfragen aufzusplitten. Dazu dupliziert man eine Konfigurationszeile und schränkt dann den Suchanfragenbericht ein. Zum Beispiel:

  • Suchanfragen mit 1-5 Klicks (minMetrics_clicks=1 und maxMetrics_clicks=5)
  • Suchanfragen mit 6-20 Klicks (minMetrics_clicks=6 und maxMetrics_clicks=20)
  • Suchanfragen mit >20 Klicks (minMetrics_clicks=21)

Wenn die Ausführung eines Scripts zu lange dauert (>30 Minuten) steht in der Spalte "completed" eine entsprechende Fehlermeldung.

 Weitere Einstellungsmöglichkeiten

Dieses Skript ist sehr mächtig, die Einstellungsmöglichkeiten damit noch nicht erschöpft. Weitere Dokumentation folgt.

 Google Ads Skript Search Terms Must Match herunterladen

Bitte erst einloggen, um das Script anzuzeigen.

 Service rund um Google Ads Scripts

Benötigen Sie Hilfe bei der Installation oder Konfiguration? Möchten Sie eigene Skripte mit unserem Framework nutzen oder ein Skript programmieren lassen? Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Holger Schulz

Zur Person: Ich habe Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Informatik studiert und optimiere seit 2003 (!) AdWords bzw. Google Ads Konten. Google Ads Skripte programmiere ich, seit es Google Ads Scripts gibt.